ARTISTIC STATEMENT

In meiner künstlerischen Praxis bearbeite ich vorzüglich Situationen und Themen, die in unterschiedlichen Medien zu epistemologischen Fragestellungen komprimiert sind. Dabei stellt der Begriff der „Ideologiekritik“ das Fundament dar, auf dem sich eine kritische Auseinandersetzung mit gängigen Normen und Werten aufbauen lässt.

Der städtische Raum ist Ballungsraum verschiedenster Ansprüche und Vorstellungswelten seiner Nutzer*innen. Dort entwickle ich ortsbezogene Interventionen und verorte meine Kunstpraxis.
Zudem thematisiere ich den Kulturbetrieb durch Projekte wie das Künstlergespräch Bewährungsprobe# und die Arbeit mit dem Künstlerkollektiv baer.

Der epistemologische Bruch nach Bachelard verlangt das Fragen zu bereits getätigten Antworten;  die Kunst bietet dafür ideale Voraussetzungen mit ihrem Aufmerksamkeitsfeld, in dem ich mich als freier Künstler verorte und mit (teilweise kollektiven) Projekten situative Möglichkeitsräume entwickle und öffne.

close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star